Der Schwedische Schulverein in München

Der Schwedische Schulverein in München wurde 1974 von einer Gruppe schwedischer und deutscher Eltern mit dem Ziel gegründet, Schwedischunterricht für schwedischsprachige Kinder anzubieten.

Seit dem 10.05.2000 ist der Schulverein als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Verein (e.V.) registriert. Zweck des Vereins ist die Förderung des Unterrichts von schwedisch sprechenden Kindern in der schwedischen Sprache, Gesellschaftskunde, Geographie und Kultur.

Der Verein bietet so genannten "ergänzenden muttersprachlichen Unterricht" an, den die Kinder zusätzlich zur normalen deutschen Schule besuchen.

Heute werden im Rahmen der Schwedischen Schule in München ca. 100 Kinder unterrichtet. Das Programm reicht zur Zeit vom Kindergarten zur 8. Klasse.